Aktuelle Ausgabe

  • Frankenland 03/2022 ist erschienen!

    Das Heft 3 September 2022 der Zeitschrift FRANKENLAND beschäftigt sich anlässlich des 92. Bundestages des FRANKENBUNDES mit dessen diesjährigem Austragungsort Burgebrach. In einem Gespräch mit der Schriftleitung zeigt Bürgermeister Maciejonczyk Perspektiven seiner Marktgemeinde auf. Außerdem wird uns das „Tor zum Steigerwald“ ebenso präsentiert wie das früher hier ansässige Geschlecht deren von Windeck. Weiter erfahren wir von einer Sammelablassurkunde aus dem 15. Jahrhundert im Pfarrarchiv von Burgebrach sowie vom dortigen „Burg-, Berg- und Bauernpfarrer“ Michael Schütz, der sich gegen das Nazi-Regime wandte. Schließlich stellt sich der rührige Heimatverein Burgebrach, der ein Mitglied des Frankenbundes ist, den interessierten Lesern vor. Außerdem berichtet das Heft ganz aktuell von der bayerischen Landesausstellung „Typisch Franken?“ in Ansbach und einer Ausstellung der Staatsbibliothek Bamberg zu E.T.A. Hoffmann.

    Die Zeitschrift FRANKENLAND ist jetzt auch digital einsehbar.

    Als AbonnentIn haben Sie nun die Möglichkeit, statt der Printausgabe zukünftig die digitale Ausgabe des Frankenlandes zu beziehen. Schicken Sie dazu bitte eine kurze Mail die Bundesgeschäftsstelle: info@frankenbund.de

    • Burgebrach – Perspektiven einer Marktgemeinde im Steigerwald. Interview der Schriftleiter mit dem 1. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk
    • Georg BogenspergerBurgebrach: Das Tor zum Steigerwald
    • Erich AltheimDie Windecker und die Burg Windeck
    • Norbert JungDurch das Geschenk der himmlischen Gnade…“ Ein Sammelablass von sechs Kardinälen aus dem Pfarrarchiv Burgebrach
    • Monika Riemer-MaciejonczykDer „Burg-, Berg- und Bauernpfarrer“ Michael Schütz
    • Markus M. MehlhornZusammen.Heimat.Erleben: Der Heimatverein Burgebrach – ein Mitglied des Frankenbundes
    • Johannes Schellakowsky „Typisch Franken?“ Anmerkungen zur Landesausstellung 2022 des Hauses der Bayerischen Geschichte in Ansbach
    • Bettina Wagner – „Unheimlich Fantastisch – E. T. A. Hoffmann 2022“ – Eine Ausstellung der Staatsbibliothek Bamberg
    • und noch vieles mehr

    Haben wir Ihr Interesse an der Zeitschrift FRANKENLAND geweckt?

    Für FRANKENBUND-Mitglieder ist der Bezugspreis im Mitgliedsbeitrag enthalten. Gerne können Sie die Zeitschrift aber auch als Nichtmitglied abonnieren. Das Abonnement kostet 17,50 € (Stand 1. Januar 2022) inklusive Lieferung frei Haus gegen Rechnung und umfasst vier Ausgaben des Frankenlandes und ein Sonderheft.

    Hier kommen Sie zum Abonnementformular.

    Einzelne Exemplare der Zeitschrift (Stückpreis von 5,00 € zzgl. Versandkosten) können ebenfalls jederzeit über die Bundesgeschäftsstelle des FRANKENBUNDS käuflich erworben werden.

    Informationen zum Bezug von Einzelheften finden Sie hier.

    Haben Sie weitere Fragen?
    Rufen Sie uns an unter 0931-56712 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Die Themen der letzten Jahre im Frankenland finden Sie hier:
Hier finden Sie das Register für das Jahr 2021
Hier finden Sie das Register für das Jahr 2020
Hier finden Sie das Register für das Jahr 2019

Sie möchten eine Ausgabe des Frankenland (nach)kaufen?
Gegen einen Unkostenbeitrag von 5,00 € pro Heft zzgl. Versandkosten wird Ihnen das gewünschte Frankenland-Heft nach Hause geliefert.
Einfach die gewünschte Ausgabe (Frankenland Nr. – Jahrgang:   ) sowie die Anzahl der Expemplare und die Lieferadresse der Geschäftsstelle mitteilen:

– per E-Mail: info@frankenbund.de
– per Telefon: 0931 – 56 71 2 (Anrufbeantworter)
– per FAX: 0931 – 45 25 31 06 oder
– per Post an: Frankenbund e. V., Stephanstraße 1, 97070 Würzburg