Die Gründungsziele des Frankenbundes – bis heute gültig

Der Frankenbund e. V. wurde wenige Jahre nach dem Ersten Weltkrieg am 11. Oktober 1920 von Würzburger Bürgern gegründet. Ziel war es, den fränkischen Landsleuten Heimatbewusstsein zu vermitteln und – wie wir heute sagen – eine fränkische Identität zu stiften. Die in Franken lebenden Menschen sollten angeregt werden, sich stärker ihrer geschichtlichen und kulturellen Wurzeln bewusst zu werden und dieses Erbe auch tatkräftig zu pflegen.

Diese Gründungsziele bilden bis heute das Programm des Frankenbundes:

WIR

… befassen uns mit Geschichte, Kunst und Kultur, Literatur und Musik, Volkskunde und Architektur, Natur, Umwelt und Landeskunde.
Diese Vielfalt ist unser Markenzeichen.

… eröffnen die Fülle fränkischen Lebens in Vergangenheit und Gegenwart in Vorträgen, Exkursionen, Kulturreisen, Thementagen
und der fünf Mal im Jahr erscheinenden Zeitschrift „Frankenland“.

… bieten viele Möglichkeiten,
sich für unsere fränkische Heimat zu engagieren.

Was ist der FRANKENBUND heute?

… ein dezentraler Verband
Der Frankenbund e. V. ist ein Kulturverbund mit 7.000 Mitgliedern in ganz Franken. Er besteht aus Gruppen, die er selbst gegründet hat, und Vereinen, die sich uns angeschlossen haben. Auf diese Weise ist unsere Organisation in ganz Franken präsent und aktiv. Wir sind sowohl in größeren Städten wie Würzburg, Nürnberg, Bamberg, Ansbach und Bayreuth vertreten als auch im ländlichen Raum. Da die Region Franken sich weiter erstreckt als die drei fränkischen Bezirke im Freistaat Bayern, gibt es uns auch in Tauberfranken und Südthüringen.

… mit einem vielfältigen Programm
Jede Gruppe und jeder Verein des Frankenbundes bietet vor Ort ein eigenes Programm mit selbst gewählten Schwerpunkten an. Eine breite Themenpalette und eine große Vielfalt bei den Veranstaltungen ist ein Markenzeichen des Frankenbundes.

… und einem preiswerten Kulturangebot
Dank vieler ehrenamtlich Tätigen können wir die Veranstaltungen kostengünstig anbieten. Auf diese Weise soll möglichst vielen Franken die Gelegenheit gegeben werden, sich mit der eigenen Kultur, Geschichte und Landschaft zu beschäftigen.

… kein wissenschaftlicher Verein, aber ein Verein mit Wissenschaftler
Der Frankenbund fördert den Austausch zwischen universitärer Forschung und interessiertem Laienpublikum. Deshalb finden sich in seinen Reihen Fachwissenschaftler:innen, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sie unterstützen uns, eine wissenschaftlich fundierte und zugleich allgemein verständliche Vermittlung fränkischer Geschichte, Kunst und Kultur bieten zu können.