Grußwort des 1. Bundesvorsitzenden des Frankenbundes

Regierungspräsident Dr. Paul Beinhofer | (c) Regierung von Unterfranken

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

mein herzlicher Gruß gilt Ihnen allen, den Mitgliedern unseres Frankenbundes wie auch allen, die sich für unsere Arbeit und unsere Veranstaltungen gerade erst zu interessieren beginnen.

Wir, der Frankenbund, wenden uns an Menschen jeglichen Alters, die sich im schönen Frankenland zu Hause fühlen oder auch nur mehr über diese facettenreiche Kulturlandschaft in der Mitte Deutschlands und Europas in Erfahrung bringen wollen.

Seit seiner Gründung in der Frühzeit der Weimarer Republik versteht sich der Frankenbund als bürgerschaftliche Bewegung, um all diejenigen vor Ort zusammenzuführen, die die Geschichte ihres näheren Lebensumfelds ergründen, die Unverwechselbarkeit ihrer Region bewahren, sich am regionalen Kunst- und Kulturleben beteiligen oder sich beim Erhalt heimischer Baudenkmäler und Naturlandschaften einbringen wollen.

In der Schwerpunktsetzung sind die über 30 örtlichen Gruppen dabei weitgehend frei, was sich auch in der bunten Vielfalt ihrer Programmangebote von Exkursionen über Vortrags- und Musikabende bis hin zur Veranstaltung von Kunstausstellungen widerspiegelt. Daneben bietet unsere Vierteljahreszeitschrift „Frankenland“ ein gemeinsames Publikationsforum, um fundiertes Wissen über fränkische Geschichte, Kunst und Kultur zu vermitteln.

Wenn auch Sie sich von diesen Themen angesprochen fühlen, sind Sie herzlich eingeladen, bei uns Mitglied zu werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Dr. Paul Beinhofer

Wie es bei uns auf einer Veranstaltung zugeht, können Sie in diesem TV-Bericht sehen: