Missionierung am Obermain vor der Bistumsgründung

Frankenbund Fahne

Der Vortrag beleuchtet die frühen Phasen der Christianisierung und Missionierung in Oberfranken. Die ersten christlichen Einflüsse in unserer Region lassen sich schon für das 5. Jahrhundert nachweisen.

Tambosi-Runde unterwegs: Hallstadt – rund um St. Kilian

Hallstadt-St-Kilian-Collage

Beginn des Rundgangs mit Erläuterungen zur Renovierungsgeschichte des Hallstadter Rathauses von Bürgermeister Thomas Söder, Besichtigung der Pfarrkirche St. Kilian und dem Kleinod der barocken St. Annakapelle (10 min. Fußweg am Bach/Bahnhofstraße), Erklärungen zum ehemaligen Vogteihaus (mit Betrachtung der Rückfassade, 15.30 Uhr: Gartenzugang/Fischergasse).

Ganztagesfahrt Eisengießerei Wurzbach – Haus Marteau – Bad Steben

Frankenbund Fahne

Das Schaugießen in der im Original erhaltenen Eisengießerei Wurzbach aus dem Jahr 1729 zeigt uns die schwere Arbeit in den Eisenhämmern der damaligen Zeit. Erstaunlich was sich aus der „Rotglut“ alles herstellen lässt vom Schmuckstück bis zu Parkbänken und historischen Straßenlampen. Eine absolute Attraktion ist die Dampfmaschine aus dem Jahr 1928 mit einer Leistung von 15000 PS, die während der Führung in Gang gesetzt wird.

Gartenhistorische Führung durch den Hain

Bamberger Hain

Der Hain in Bamberg ist fast jedem ein Begriff und fast jeder war auch schon mal da und hat ihn in vollen Zügen genossen. Hier kann man wunderbar entspannen und sich stadtnah erholen. Doch wie kam es zu diesem Park und zur Namensgebung Theresien- und Luisenhain? Wann ist er entstanden?

Wer war Babo? Zur Herkunft des Namens unserer Stadt

Der Ortsname von Bamberg

Vortrag Dr. Joachim Andraschke: über den Ortsnamen Bamberg ist in der Vergangenheit viel spekuliert worden. Mal stand eine slawische Baba Patin, dann soll gar der Papst (papa) namensgebend gewesen sein. Tatsache aber ist, dass ein Rufname Babo dem Ortsnamen zugrunde liegt. Aber was hat es mit diesem Babo auf sich?